Hilfe

Schadstoffvorhersage Mitteleuropa

Beschreibung

Öffentlich  

Die Schadstoffvorhersagen basieren auf dem on-line gekoppelten chemischen Transportmodell WRF-Chem, welches täglich Vorhersagen der wichtigsten Schadstoffe wie z. B. bodennahes Ozon und Feinstaub für die nächsten 3 Tage liefert. Für die Schadstoffvorhersagen werden die meteorologischen Anfangs- und Randbedingungen aus dem IFS-Modell (ECMWF) extrahiert. Die anthropogenen Emissionen stammen aus den Emissionskatastern der österreichischen Bundesländer sowie dem CAMS-Emissionskataster. Dieses Modellgebiet (Gitterauflösung: 4 x 4 km) umfasst Mitteleuropa.

Ressourcen

Filearchiv-FTP FTP Link kopieren

Metadaten

GeoSphere Austria
GeoSphere Austria
GeoSphere Austria
GeoSphere Austria ROR
https://doi.org/10.60669/1860-g785
Creative Commons Attribution 4.0
01.01.2023
24.02.2023
21.04.2024 22:24 UTC
https://doi.org/10.1016/j.atmosenv.2005.04.027, https://doi.org/10.1016/j.atmosenv.2005.04.027
22.04.2024 00:00 UTC
25.04.2024 01:00 UTC
stündlich
täglich
Räumliche Auflösung: 4 km
Bounding Box: 41.72 - 50.15 °N, 4.31 - 18.99 °E
Projektion: Lamberts winkeltreue Kegelprojektion (2SP)
Ozon, Feinstaub
Die Schadstoffvorhersagen basieren auf dem on-line gekoppelten chemischen Transportmodell WRF-Chem, welches täglich Vorhersagen der wichtigsten Schadstoffe wie z. B. bodennahes Ozon und Feinstaub für die nächsten 3 Tage liefert. Für die Schadstoffvorhersagen werden die meteorologischen Anfangs- und Randbedingungen aus dem IFS-Modell (ECMWF) extrahiert. Die anthropogenen Emissionen stammen aus den Emissionskatastern der österreichischen Bundesländer sowie dem CAMS-Emissionskataster. Dieses Modellgebiet (Gitterauflösung: 4 x 4 km) umfasst Mitteleuropa.