Wetterstatistik eines bestimmten Tages im Jahr

Bestimmte Anlässe gehen oft mit bevorzugten Wettersituationen einher. Während der Tag einer Feier im Freien meistens ein sonniger und niederschlagsfreier sein soll, dürfen bei einer herbstlichen Wanderung Nebelschwaden unten im Tal liegen um der Landschaft einen Hauch von Mystik zu verleihen. Das Auftreten dieser und vieler weiterer Wettersituationen ist an eine jahreszeitliche Häufigkeit gebunden, welche in diesem Show Case an einem Beispiel ausgewertet werden soll. Was alle Schwierigkeitsstufen gemein haben ist, dass sie sich ausschließlich auf Daten der Vergangenheit stützen, und keine Rückschlüsse auf die Zukunft zulassen. Als Beispielort und -tag soll der 1. Mai in Bad Gleichenberg herangezogen werden.

Niederschlag am 1. Mai

Der Niederschlag spielt eine wichtige Rolle für viele Planungen. Bevor jedoch die durchschnittliche Niederschlagsmenge ermittelt wird, ist es notwendig zu filtern an wie vielen 01.05. es überhaupt regnete.

Die verwendeten Daten

Hierfür werden Tagesdaten aus dem Datenportal der ZAMG heruntergeladen, wobei der Parameter nied – Niederschlagssumme von Bedeutung ist. Hat dieser den Wert -1, so handelt es sich um einen niederschlagsfreien 1. Mai. Nimmt er den Wert 0 an, so handelt es sich um sogenannte Niederschlagsspuren, von welchen die Rede ist wenn zwar Niederschlag registriert wird, dessen Gesamtmenge jedoch unter der Messbarkeitsgrenze von 0,1 mm liegt. Alle weiteren Zahlenwerte stellen die gefallene Tagesniederschlagssumme in mm dar. Die Daten werden von den Jahren 2003 bis 2021 bezogen.

Die Auswertungsmethode und Ergebnisse

Für die Auswertung ob an einem Tag Niederschlag an der Station Bad Gleichenberg fällt oder nicht ist nur relevant ob der heruntergeladene Parameter nied den Wert -1 hat. Die tatsächliche Niederschlagsmenge spielt hierbei keine Rolle.

Von den 19 Jahren (2003 bis 2021) regnete es in 12 Jahren am 01. Mai. Dies entspricht einer Niederschlagswahrscheinlichkeit von rund 63 %. Zum Vergleich: Am 1. Oktober regnete es in 13 von 19 Jahren nicht, was einer Regenwahrscheinlichkeit von rund 32 % entspricht.

Um die durchschnittliche Regenmenge anzugeben macht es Sinn aus den Daten zuerst die niederschlagsfreien Tage herauszufiltern. Gesamt ergibt sich so eine mittlere Regenmenge von rund 5.2 mm am ersten Mai, vorausgesetzt es ist einer jener der 63 % des 1. Mai, an denen überhaupt Niederschlag fällt. Zwischen 2003 und 2021 fiel der Regenrekord in Bad Gleichenberg an einem ersten Mai mit 31,9 mm im Jahr 2016.

Temperaturanalyse

Von besonders großem Interesse können das tägliche Minimum, das Tagesmittel und das tägliche Maximum der Lufttemperatur sein. Von diesen Parametern lohnt es sich erneut das absolute Minimum, den Mittelwert und das absolute Maximum zu filtern.

Die verwendeten Daten

Als Grundlage dienen wie schon in Stufe 1 Tagesdaten der Station Bad Gleichenberg in der Oststeiermark und im Fokus der Auswertung soll der 01. Mai liegen. Hierbei werden die Parameter tmin (Minimum der Lufttemperatur zwischen 19 Uhr MEZ des Vortages 19 Uhr MEZ des aktuellen Tages), t (Temperaturmittel) und tmax (Maximum der Lufttemperatur zwischen 19 Uhr des Vortages und 19 Uhr des aktuellen Tages) benötigt.

Ergebnisse

Die Ergebnisse werden aus Übersichtlichkeitsgründen als Tabelle (Tabelle 2.1) dargestellt. Während in den Spalten die unterschiedlichen meteorologischen Parameter zu finden sind, stehen in den Zeilen die statistisch ausgewerteten Kennzahlen.

In Bad Gleichenberg liegt das Temperaturmittel im Durchschnitt am 01. Mai demnach bei rund 15 °C. Die höchste an diesem Jahrestag in der Periode von 2003 bis 2021 gemessene Temperatur liegt bei über 29 °C, was deutlich über dem mittleren Tagesmaximum von rund 21 °C liegt. Frost gilt als sehr unwahrscheinlich, da das bisher tiefste Temperaturminimum bei über 4 °C liegt.

Diese Verteilungen lassen sich auch zur besseren Veranschaulichung als Histogramm darstellen. Abbildung 2.1 zeigt eine solche Auswertung für die gemessenen Temperaturmaxima. Sowohl die Auswertung der Daten als auch die grafische Darstellung wurde mit Microsoft Excel vorgenommen.

Appendix / Bilder

Datensätze

Dieser Datensatz beinhaltet Tageswerte und Terminwerte einer Vielzahl meteorologischer bzw. klimatologischer Parameter. Die drei Klima-Beobachtungstermine (I, II, III) haben sich in Österreich im Laufe der Zeit verändert. Bis 1971 wurden die...

Bewölkung, Bewölkungsdichte, Bewölkungsmittel, Dampfdruck, Erdbodenzustand, Föhn, Globalstrahlung, Kennung-Feuchttemperatur, Luftdruck, Niederschlag, Niederschlagsart, Niederschlagssumme, Schnee, Schneeart, Schneehöhe, Sichtweite, Sonnenscheindauer, Temperatur, Verdunstung, Wind, Windrichtung, Windstärke, relative Feuchte